Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Senioren-Weihnachtsfeier in Satzkorn

geschrieben von Axel Starck
 
Am Freitag war es soweit, dass wir die Weihnachtsfeier für unsere Senioren in Echt und Präsenz durchführen konnten.
 
 
Die gemeldete Teilnehmerzahl erforderte ein Ausweichquartier, welches uns die Kameraden unserer Feuerwehr zur Verfügung stellten. So hatten wir genügend Platz und konnten auch deren "Infrastruktur" von Küche bis Toilette nutzen. Den Kameraden der FF dafür einen herzlichen Dank an dieser Stelle!
 
Tischdeko

 

Unermüdliche Vereinsmitglieder hatten dort für ein weihnachtliches Ambiente gesorgt und die reich gedeckten Tische mit den liebevollen Basteleien von Inge Riemer waren eine Überraschung.

 
 
Susanna Krüger führte durch das Programm, welches musikalisch durch den Marquardter Flötenchor gestaltet wurde und auch unser neuer Pfarrer, Christoph Dielmann, kam mit Gitarre zur weihnachtsmusikalischen Unterstützung.
Zumindest die ersten Strophen der gängigen Weihnachtslieder hatten ja die meisten Mitsingenden im Kopf und schnell entstand ein gut hörbarer Weihnachtschor. 
Pfarrer

 

Die Darbietungen der Flötengruppe war eine Überraschung; Blockflöte steht als Instrument bei so Manchem nicht gerade ganz oben auf der Hitliste. Die Arrangements der unterschiedlichen Instrumente ließ jedoch aufhorchen und waren ein besonderer Ohrenschmaus, Großen Dank hierfür an die Marquardter Gruppe und deren Leiterin, die mit einer lockeren Zwischenmoderation für die Spontan-Erweiterung zum "Chor für Flöte und Gitarre" gesorgt hatte.
Flöte Gitarre
 
 
Diese hatten mit Susanna Krüger dazu beigetragen, unserem frischgebackenem "70-ger" Ortsvorsteher Dieter Spira, der sich in Feierlaune an der Ostsee befand, online ein Ständchen zu senden.
 
platt

 

 

 

Als norddeutsche Bereicherung konnten sich die Meisten im Verstehen einer ungewohnten Sprache üben: Hasso Schwarte trug auf plattdütsch eine lustige Geschichte über die Problem-Möglichkeiten beim Weihnachtsbaum-Kauf vor, der einigen von uns ja noch bevor stand.

 

Selbstverständlich durfte im Hintergrund schon getafelt werden.

 
 
 
 
 
Die "Jugend" (von 10 bis 50) hatte hier den gastronomischen Hut auf und versorgte die Gäste mit Kaffee und anschließend auch mit geistigen Heißgetränken.
 
 
 
 
Der akustischen Hut saß auf dem Kopf von Frank Grunert. Als "technischer Tonmeister" sorgte er für den guten Ton. 
Ton

 

 
Allen hier Aktiven ist es gelungen, den Rentnern von Satzkorn eine schöne weihnachtliche Zusammenkunft zu ermöglichen.
 
Dank
 
Ihnen sowie dem Ortsbeirat und allen Unterstützern dafür herzlichen Dank!
 
Weitere Fotos finden Sie in unserer Fotogalerie hier.

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 09. Dezember 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

 
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild