Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Osterfeuer

geschrieben von Peter Gebauer
 
Nach den langen Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sollte nun endlich wieder ein öffentliches Fest möglich werden. Das diesjährige Osterfeuer war noch einmal auf der Festwiese am Rosenweg vorgesehen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, der Förderverein der FF, der Ortsbeirat und unser Verein Satzkorn Miteinander stimmten sich über die jeweiligen Veranstaltungsbereiche ab. Plötzlich auftretende Probleme veranlassten die Akteure, die Festwiese zu verlassen und sich nach einem anderen Veranstaltungsort umzusehen. Durch die hervorragende Vernetzung unserer Freiwilligen Feuerwehr im Ort gelang dies auch kurzfristig. 
 
20220414_185830a
Herr L. Kleinert vom Obstgut Marquardt erkannte unser Problem und stellte sofort eine Fläche für das Osterfeuer auf seinem Betriebsgelände zur Verfügung. Nun befand sich aber noch das Brennmaterial an der Festwiese. Auch dazu fand die FF eine Lösung: Die Pferdepension Huschke und der Landwirtschaftsbetrieb von Herrn T. Huschke stellte Technik zur Verfügung, um das Brennmaterial für das Osterfeuer umzulagern. Dann war es soweit. Bei schönem Wetter begann die Veranstaltung. Die Kameraden der FF entzündeten das Osterfeuer und reichten den Gästen Speisen vom Grill und aus der Feldküche.
20220414_192334a
 
Durch die engagierten Damen des Fördervereins der FF wurden Getränke bereitgestellt. Der Andrang von Besuchern war groß. Viele trafen sich nach langer Zeit und konnten sich endlich wieder austauschen. Auch Kinder hatten ihren Spaß. Die FF präsentierte das Löschfahrzeug LF 10 zur Besichtigung. All die schönen und lustigen Episoden, die Aufmachung und das Flair der Veranstaltung lassen sich hier in einem kleinen Artikel nicht darstellen. Letztendlich störte nur der später zeitweise einsetzende Regen etwas. Unterm Strich eine gelungene Veranstaltung des Fördervereins der FF und der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Ein wenig hat auch unserer Verein für einen guten „Ablauf“ beigetragen. Nochmals besonderen Dank an L. Kleinert und T. Huschke.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 14. April 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen